Fußdominanz Videos

Extreme Fußdominanz - Top Fußvideos

Warme Söckchen in festen Turnschuhen sind eine gute Mischung, wenn man etwas Gestank erzeugen möchte, dass dann ein Fußsklave wie du zum Schnüffeln bekommt. Herrin Nicole hat die Socken schon einige Tage an und lässt dich daran schnüffeln, den Duft wirst du nie wieder vergessen. Dieser Duft wird dein Hirn ficken. Die Herrin wird dir die Socken ins Gesicht drücken oder gar als Fußknebel für dein sabberndes Maul benutzen. Lass dich von ihr entführen in ein stinkendes Abenteuer mit geilen Füßen.


Als menschlicher Fußhocker hilft der Loser seiner Mistress, sich zu entspannen. Seine Belohnung ist zuerst ein paar Tritte ins Gesicht mit dreckigen Turnschuhen, die er auch noch ablecken darf. Dann zieht die Mistress die Schuhe aus und er darf die alten verschwitzten Socken mit Schweiß von ein paar Tagen inhalieren. Sein jämmerliches wimmern, weil er fast erstickt, wird unterdrückt mit ein paar Ladungen Spucke, die die Mistress ihm direkt in sein Maul spuckt. Mistress Alexis kennt halt das Wort Gnade nicht.


An einem sehr heißen Tag beschließen die Ladys, sich von ihren persönlichen Fußschlampen den Schweiß von ihren Füßen lecken zu lassen. Zusätzlich erlauben die beiden Ladys den Losern auch die Zehen zu lutschen. Neben Füße schnüffeln darf es auch ein bisschen Fußwürgen sein. Es soll sich ja für die Loser auch lohnen. Die Ladys genießen es, dass die beiden vor ihnen kriechen und sich sehr anstrengen, den Ladys gut zu dienen. Ein schöner und entspannter Tag für die heißen Ladys.


Für den Fußsklaven sind die dreckigen Stiefel von zwei Herrinnen ein ganz besonderer Hochgenuss. Der Loser darf gleich doppelt die Herrinnen anbeten und verehren. Princess Smiley und Princess Nikki haben ihre geilen Stiefel extra schmutzig gemacht, damit der Sklave viel zu lecken hat. Auf den Knien macht er sich über die Sohlen her und muss die Absätze blasen. Die Herrinnen machen sich über ihn lustig. Sie erniedrigen und verspotten ihn, weil er sich so übereifrig über die Stiefel her macht.


Trampling ist eine beliebte Bestrafung für persönliche Sklaven, da bieten sich einige Hilfsmittel, wie etwa eine Leiter an. Wenn der Sklave seine Hände auf die Sprossen legt, dann verursachen nicht nur die Turnschuhe der Lady schmerzhafte Spuren, sondern auch die Sprossen selbst, da sie gelocht sind und ein wunderschönes Muster auf dem Fleisch hinterlassen. Die Schmerzen steigern sich noch, wenn der Sklave die Hände unter die Füße der Leiter legen muss. Das Trampling ist damit eine der härtesten Erziehungsmethoden überhaupt.


Sehr schöne Füße und Beine umhüllt von edlem Nylon machen dich verrückt, dann musst du dich von Lady Bunt erziehen lassen, denn nur als ihr Fußsklave hast du eine Chance, ihre wunderschönen Beine anzubeten. Die Lady zwingt dich auf die Knie und du wirst ihr Danken und ihr dienen. Keine Ausreden, du wirst die Nylonfüße verehren und dich von Lady Bunt demütigen lassen. Vor Sehnsucht wirst du dich verzehren und alles tun, was die Lady von dir verlangt und ihr jeden Wunsch erfüllen.


Manchmal hat Mistress Jardena Lust auf ein Hardcore Fußtraining und ihr persönlicher Fußsklave muss dann für Tritte, Schläge und einiges mehr herhalten. Wenn die Fußschlampe anfängt zu wimmern, bekommt er einen Fußknebel verpasst. Mistress Jardena ist sehr brutal und oft auch sehr sadistisch. Ihr macht es einfach Freude, die Fußabtreter zu demütigen und zu erniedrigen. Die Mistress trägt auch gerne extreme High Heels, die der Sklave lecken muss, er zieht ihr die Heels sogar aus, damit sie ihn Barfuß treten kann.


Der persönliche Fußsklave muss wie ein braves Hündchen gehorchen und die High Heels der Lady lecken. Wehe, es bleibt auch nur ein Krümel Schmutz übrig. Wenn die High Heels sauber genug sind, dann muss die Fußschlampe den Schweiß von den Fußsohlen von Lady Zephy Divine lecken. Die Lady hat auch große Freude daran, dem Sklaven die Füße in sein Maul zu stecken, während er eine Wichsanweisung erhält. Ob mit Nylonstrümpfen, High Heels oder Barfuß die Lady weiß, wie man Fußanbeter richtig quält.


Für das armselige Gehänge des Sklaven gibt es keine Gnade, denn gleich drei Herrinnen wollen darauf herumtrampeln und mit ihren spitzen Absätzen ihrer High Heels die Bälle und den Loserschwanz durchbohren. Wenn der Loser sein Gehänge schützen will, treten die Herrinnen auf seine Hände. Der Sklave ist in einer Position gefesselt, die es ihm unmöglich macht zu fliehen. Wehrlos muss er alle brutalen Gemeinheiten über sich ergehen lassen. Aber es scheint ihm Spaß zu machen, den Herrinnen auf diesem Weg zu dienen.


Wage es ja nicht so geil zu werden, bevor die Herrin dir das erlaubt. Deine Aufgabe ist es, die schmutzigen High Heels zu säubern mit deiner armseligen Zunge. Die High Heels haben viele Riemchen, das wird einige Zeit dauern, bis du sie ordentlich sauber gemacht hast. Die Herrin gibt dir die Befehle und du wirst einfach gehorchen. Verehren, Anbeten und dienen, dafür wurdest du geboren, denn du bist nur ein mickriger kleiner Fußsklave, der seiner Herrin gehorchen muss und wird.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive